Z. Martyn
Physiotherapie
Dinslaken

Bobath

Das Bobath-Konzept ist ein Pflege und Therapiekonzept für Patienten mit Lähmungen durch Krankheiten des zentralen Nervensystems. Es eignet sich besonders zur Rehabilitation von Patienten mit erworbenen Hirnschäden, wie Schlaganfall (Apoplex) Hirnblutung, Schädel-Hirn-Trauma, hypoxsische Hirnschädigung, Hirntumore u.a. Erkrankung des ZNS.

Alle diese Erkrankungen gehen mit zentralen Lähmungen, Paresen, Plegie, Störungen des Muskeltonus, Spastik und Störungen der Körperwahrnehmung.

Durch Spezielle Art der Lagerung, der Bewegung des Patienten innerhalb und außerhalb des Bettes (Handling), dienen der Vorbeugung von Kontrakturen, Dekubitus und Lungenentzündung.

Einen besonderen Stellenwert in unserer Praxis nimmt die Behandlung von Patienten im Wachkomma und Locken-in-Syndrom ein.

Durch unsere speziell geschulten Physiotherapeutin wird eine optimale Behandlung der Patienten durchgeführt und gewährleistet.

Krankengymnastik

Nach Unfällen oder bei unterschiedlichsten Beschwerden ist oft eine Krankengymnastik angebracht und wird vom Arzt verordnet. Die Kosten dafür übernehmen die meisten Kassen.

Wir setzen die verordnete Therapie patientengerecht um und nehmen uns viel Zeit für ein korrektes Einüben verschiedener Übungen. Diese dienen nicht nur dem Schmerzabbau, sondern können auch dazu beitragen, Fehlhaltungen zu korrigieren oder am Besten gleich ganz zu vermeiden.

Bei uns können Sie krankengymnastische Übungen unter Anleitung durchführen und ganz gezielt erlernen. Damit sichern Sie sich einen dauerhaften Behandlungserfolg.

Haben Sie noch weitere Fragen oder möchten detaillierte Informationen? Bitte zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Sie erreichen uns telefonisch oder per E-Mail. Siehe Kontaktseite.

Lymphdrainage

Eine spezielle Massageform, sie dient nicht der Entspannung und Lockerung der Muskulatur, sondern dem Abtransport der Lymphflüssigkeit.

MLD kommt zum Einsatz bei Schwellungen z.B.Verletzungen, Operationen, oder bei Schädigung des Lymphsystems nach Krebs - Operationen

Kiefergelenktherapie

Bei der kraniomandibularen Therapie (CMD) handelt es sich um die Behandlung von strukturellen, oder biomechanischen Störungen des Kiefergelenks und der dem Kiefergelenk umgebende Muskulatur.

Zum Beispiel: Einschränkungen der Kieferöffnung, Knacken oder Reibegeräusche (knirschen) des Kiefergelenks, ausstrahlende Schmerzen in Mund, Gesicht, Kopf und HWS, Kopfschmerz, Ohrenprobleme

Kinesio-Taping

Bei einer Prellung entzündet sich das Gewebe, schmerzt und schwillt an. Durch aufgeklebte elastische Tapes wird die Haut bei jeder Bewegung ganz sanft massiert. So werden Lymphflüssigkeit und Blutzirkulation angeregt und der Muskeltonus herabgesetzt.

Massage

Die Klassische Massage wird indiziert bei schmerzhaften Verspannungen ,Überlastungen oder Fehlbelastugen der Muskulatur. Durch spezielle Griffe wird die Verspannung gelöst , Durchblutung und Stoffwechsel werden wieder hergestellt.

Fußgymnastik

Die Fußstellung hat enormen Einfluss auf die gesamte Körperstatik. Die fehlerhafte Fussstellung kann eine falsche Stellung der Kniegelenke, Hüftgelenke und Beckenschiefstand verursachen. Die gesamte Wirbelsäule kommt aus dem Körperlot. Daher versuchen wir durch Krankengymnastik, Fußfehlstellungen zu korrigieren, bzw. zu beheben.

Hausbesuche

Gerne führen wir auch Hausbesuche durch. Allerdings möchten wir darauf hinweisen, dass eine Behandlung in unserer Praxis meist erheblich schneller und unkomplizierter durchzuführen ist.

Bitte kümmern Sie sich möglichst früh um einen Termin für Hausbesuche. Falls es sich um einen akuten Notfall handelt, können Sie natürlich auch mal unangemeldet in die Praxis kommen oder sich bei uns melden. Bitte beachten Sie aber, dass wir normalerweise Termine vergeben.

Unsere Hausbesuche führen wir üblicherweise zu folgenden Zeiten durch:

Montag-Freitag von 8.00-18.00 Uhr

Sie erreichen uns für eine Terminabsprache telefonisch unter:

02064/ 50358 in Dinslaken

Die 6 typischen faszialen Störungen

Stephen Typaldos D.O. entdeckte 6 verschiedene Störungen innerhalb der Faszien des Bewegungsapparates:
  1. Triggerband
  2. Continuum Distorsion
  3. Hernierter Triggerpunkt
  4. Zylinder Distorsion
  5. Falt Distorsion
  6. Tektonische Fixation